Vereinsausflug 2016

Vereinsausflug zum Samba Festival in Coburg

Am zweiten Juliwochenende war es soweit… der diesjährige Vereinsausflug stand im Kalender. Am Samstag vormittag machten sich unsere Klemm 35, Tiger Moth und Bölkow auf die Reise nach Coburg. Bis zum Zwischenstopp in Zwickau versteckte sich die Sonne noch hinter Wolken, aber je näher wir unserem Ziel kamen, desto mehr strahlte die Sonne mit uns um die Wette. In Zwickau wartete bereits eine Truppe aus Coburg auf uns, die die Jury für den Wettbewerb um die schönste Landung bildeten. Zu gewinnen gab es natürlich auch was, dazu aber später mehr.

Coburg angekommen wurden wir von unserem Vereinsmitglied Stefan Junghans mit Coburger Bratwürsten und Bier empfangen und es gab schon die erste kleine Feier am Flugplatz. Dann hieß es noch schnell die Flieger schlafen legen und ab ins Hotel, um sich fürs Samba Festival herauszuputzen.

Das Samba Festival in Coburg ist das größte Samba Festival außerhalb Brasiliens. An diesem Wochenende sind 250.000 feierlustige Sambabegeisterte in der Stadt und das Fliegende Museum mittendrin. Es wurde viel getanzt, gelacht und wir konnten einen wunderschönen Abend verbringen.

Am nächsten Morgen, stand nach dem Frühstück noch weitere Kultur auf dem Programm und wir besichtigten zusammen die Coburger Veste.

Um 14 Uhr hieß es leider für uns wieder ab auf den Nachhauseweg. Aber vorher war ja noch die Preisverleihung für die schönste Landung… Die Preise waren:
1. Platz ein Wäschetrockner
2. Platz ein Candlelight Dinner
3. Platz eine Obstschale
… wir hatten schon Tage vorher gerätselt, wie wir wohl diesen Wäschetrockner von Coburg nach Großenhain in den Flugzeugen mitnehmen sollten, oder ob der dann nachgeliefert würde.

Stefan lud am Flugplatz feierlich zur Preisverleihung und die Spannung stieg. Als der Gewinner des 3.Platzes nach vorne gebeten wurde und er dann eine Bananenschale überreicht bekam, konnten wir uns vor Lachen nicht mehr halten. Ist ja so gesehen ne Obstschale… So erging es dann auch den beiden anderen Plätzen. Das Candlelight Dinner war eine Dose Ravioli und der Wäschetrockner ein Stück Wäscheleine mit 2 Wäscheklammern… 🙂
Aber Stefan hatte mit allen Gewinnen Wort gehalten und wir bogen uns vor Lachen.

So gut gelaunt machen wir uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf den Rückflug.

In Großenhain angekommen waren nur glückliche Gesichter vor der Halle zu sehen und alle waren sich einig, dass war nicht der letzte Ausflug zum Samba Festival nach Coburg.

Wir alle möchten uns an dieser Stelle nochmals bei unserem Stefan Junghans für die fantastische Organisation des Vereinsausflugs bedanken. Es war ein rundum gelungenes Wochenende, mit einer Organisation, die keine Wünsche offen ließ!