Piper PA 18

Bilder

Technische Daten

Spannweite: 10,8 m
Länge: 6,9 m
Höhe: 2,0 m
Höchstgeschwindigkeit: 200km/h
Reisegeschwindigkeit: 160 km/h
Reichweite: ca. 1000 km
Leergewicht: 444 kg
Zuladung: 241 kg
Motor: Conti C90-12F
Motorart: 4 Zylinder Boxer
Motorstärke: 90 PS
Besatzung: 1 Pilot + 1 Passagier/Fluglehrer
Baujahr: 1954

Geschichte

Das zweisitzige Flugzeug PA-18 wurde bekannt durch seine robuste Konstruktion, die gutmütigen Flugeigenschaften und seine Fähigkeit, mit sehr kleinen Landeplätzen auszukommen. Ursprünglich wurde die PA 18 als militärisches Schul- und Aufklärungsflugzeug gebaut, erfreute sich aber auch im zivilen Bereich schnell großer Beliebtheit. Außer für Schulung und Sport diente es noch zu vielen anderen Zwecken, wie Überwachung von Wäldern Leitungen, zur Erkundung bei Expeditionen, Bergrettung, Sanitätsdienst, … Die erste PA-18 mit einem 66kw- Motor wurde im Nov. 1949 zugelassen, die Ausführung mit 110kw 1959. Die PA-18 gibt es unzähligen Ausführungen und es wurden über 30.000 Stück gebaut.

 

Unsere PA-18 „95“ wurde 1954 gebaut und ist mit einem Conti C-90 12F und zwei Tanks ausgerüstet. Sie wurde 1957 von der Motorflugschule Bonn-Hangelar in den USA gekauft und nach Deutschaland gebracht. Dort sie blieb sie bis 1970 und ging danach in die Hände mehrere Besitzer in Norddeutschland. 2003 musste sie in Dänemark notlanden und wurde beschädigt. Josef Koch kaufte sie im Frühjahr 2004 von Mark Riemann und setzte sie bis Juni 2004 wieder Instand. Seit dem wird sie bei uns als Einweisungs- und Schulflugzeug für Spornradflugzeuge genutzt.