DeHavilland “Tiger Moth” DH 82

Bilder

Technische Daten

Spannweite: 8,9 m
Länge: 7,3 m
Höhe: 2,7 m
Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h
Reisegeschwindigkeit: 150 km/h
Reichweite: ca. 1300 km
Leergewicht: 552 kg
Zuladung: 273 kg
Motor: Gipsy Major
Motorart: 4 Zylinder Reihenmotor hängend
Motorstärke: 130 PS
Besatzung: 1 Pilot + 1Passagiere/Fluglehrer
Baujahr: 1941

Geschichte

Die “Motte” ist eines der bekanntesten zweisitzigen Schulflugzeuge überhaupt, da sie weltweit als Anfängertrainer eingesetzt wurde.
Nach dem Erstflug 1931 war der Typ schnell bei den englischen und alliierten Luftwaffen als Anfänger- und Fortgeschrittenentrainer im Einsatz.
Später wurde sie weltweit auch in privaten Flugschulen genutzt, immer noch mit dem 130 PS de Havilland Gipsy Major Motor. 1941 wurde die Produktion an Morris Motors Ltd. in Cowley übertragen. Auch die Zweigstellen von de Havilland in Australien, Neuseeland und Kanada bauten bis 1945 Tiger Moths. Insgesamt wurden 7.300 Stück gebaut.

 

Unsere D-EFTN wurde von Morris als DH 82A im Jahr 1941 gebaut und verbrachte die meiste Zeit ihres ersten Lebens in Sywell, bevor sie 1945 „eingemottet” wurde. Im März 1951 allerdings tauchte sie in der Digby 2. Schulstaffel wieder auf, bevor sie im Dezember 1953 an den Darlington and District Aero Club veräußert wurde. Dort bekam sie das Kennzeichen G-ANIX. Im April 1955 kaufte sie die Gesellschaft zur Förderung des Segelfluges auf Juist, wo sie jahrelang die Strapazen eines Schul- und Segelschleppflugzeuges zu ertragen hatte. In Teilen kam sie 1986 zuerst in die Schweiz und 1987 nach Deutschland. Restauriert vom Fliegenden Museum in Augsburg fliegt sie seit August 1992 wieder.